Projektkategorie: Projekte

1200 Jahre Großenlüder – eine der ältesten Ortschaften des Fuldaer Landes feiert 2022 einen runden Geburtstag. Der Kultur-, Heimat- und Geschichtsverein der Gemeinde Großenlüder hat das Jubiläum zum Anlass genommen, Geschichte und Geschichten des Ortes einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Entstanden ist ein sehr vielfältiges Werk, das die historischen Ereignisse und Entwicklungen genauso betrachtet wie das alltägliche Leben gestern und heute.

shadow

Im Oktober entschloss der Kultur-, Heimat- und Geschichtsverein der Gemeinde Großenlüder einige markante Punkte in der Gemeinde mit Frühlingsblühern zu verschönern. Hierzu machet sich ein Team des Vereins auf Blumenzwiebeln zu stecken.

shadow

Die Wege im Mittelalter führten über Höhenweg, Fernwege zu den Ortschaften, die sich als Schutz mit Mauern und Wällen umgaben. Für Großenlüder fällt dies in die Zeit von 1126, als erstmals die Ritter von Lüder in der Geschichte auftraten.

shadow

Zwei Junge Bräute und ein Bräutigam empfingen die Gäste zur Ausstellungseröffnung im Stiftskapitularischen Amtshaus in Großenlüder „Verliebt, verlobt, verheiratet in den 60er, 70er und 80er Jahren“ lautet das Thema der Ausstellung des Kultur-, Heimat- und Geschichtsvereins Großenlüder.

shadow

Im Jahre 1953 veröffentlichte der Alt-Bürgermeister von Großenlüder Adam Josef Brähler, ein Büchlein mit dem Titel „Die alten Hausnamen von Großenlüder“. Um diese alten Hausnahmen weiter leben zu lassen wurden in Zusammenarbeit mit den Hauseigentümern und dem Kultur-, Heimat- und Geschichtsverein Emailtafeln mit den alten Hausnamen angebracht.

shadow

Ohne Aufbereitung sind trockene Getreidekörner für die menschliche Ernährung nicht brauchbar. Sie müssen geschält und vermahlen werden, um daraus Brot oder Breispeisen herzustellen.

shadow

Flüchten und Vertreiben, Vertreiben und Flüchten – diese Geißel der Menschheit zieht sich gleichsam wie ein roter Faden durch die menschliche Geschichte bis in unsere Gegenwart.

shadow