Projektkategorie: Großenlüder

Die Keramikwand „Das Leben Jesu“ wurde von Schülern der Empfertshäuser Schnitzschule angefertigt. Auf 18 Halbreliefs aus Ton sind Szenen aus dem Leben Jesu nun am Amtshaus zu sehen. Sie sollen den Betrachter zum Hinsehen und Erkennen der christlichen Botschaft einladen. Es ist ein moderner Bildstock, der die Tradition der Bildstöcke im Fuldaer Land fortführt und neu aufleben lässt.

shadow

Im Oktober entschloss der Kultur-, Heimat- und Geschichtsverein der Gemeinde Großenlüder einige markante Punkte in der Gemeinde mit Frühlingsblühern zu verschönern. Hierzu machet sich ein Team des Vereins auf Blumenzwiebeln zu stecken.

shadow

Die Wege im Mittelalter führten über Höhenweg, Fernwege zu den Ortschaften, die sich als Schutz mit Mauern und Wällen umgaben. Für Großenlüder fällt dies in die Zeit von 1126, als erstmals die Ritter von Lüder in der Geschichte auftraten.

shadow

Im Rahmen der Dorferneuerung 1989 kam erstmals der Gedanke auf, eine eigene Ortsgeschichte zusammenzustellen. Daraufhin kam es am 16. Juli 1990 im Bürgerhaus zu einer Versammlung von Bürgern, die Interesse an einer Ortschronik bekundeten. So entstand die Dorfchronik von Bimbach

shadow