Dorfgedächtnis, Weihnachten 1956

Dorfgedächtnis 19 Weihnachten 1958

Weihnachten 1956
Hiltrud Auth, geb. Honikel, erinnert sich noch genau: Für ihre kleine Schwester Margit war aus dem Quelle-Katalog eine Puppe bestellt worden (Foto). Zwei Wochen vor Weihnachten kam das Paket mit der Post. Schnell und heimlich wurde es im Kleiderschrank des elterlichen Schlafzimmers versteckt. Aber, wie das viele Kinder gerne tun, war auch Hiltrud im Haus immer auf der Suche nach dem, was das Christkind bringen sollte. Schließlich fand sie es im Schlafzimmerschrank ihrer Eltern. Und jedes Mal, wenn in der Vorweihnachtszeit niemand im Haus war, schlich sie sich dorthin und bestaunte voller Vorfreude die schöne Puppe. Für Hiltrud selbst lagen übrigens rotbraune Strickhandschuhe mit drei Sternen darauf unter dem Christbaum. So konnte auch sie nach der Bescherung ihren Verwandten und Freundinnen stolz ihr Geschenk zeigen.
Jeder hat wahrscheinlich seine eigenen schönen Erinnerungen an das Weihnachtsfest.

Erzählen Sie uns ihre ganz persönliche Geschichte! Wir freuen uns darauf.

Alte Fotos sind wichtige Zeitzeugen.
Bitte unterstützen Sie uns bei dieser Arbeit und stellen Sie ihre alten Fotos zu Verfügung!

Kultur,- Heimat- und Geschichtsverein der Gemeinde Großenlüder e.V.
Thomas Mohr, Tel. 8544, thmohr@online.de
Klaus Schmitt, Tel. 8241, vkschmitt@web.de
Andreas Ruhl, Tel 620110, andreasruhl@gmx.net

Oder jeden Montag von 10 bis 12 Uhr im Heimatmuseum, Tel. 9110350