Kategorie: Dorfgedächtnis

Dorfgedächtnis 14 Glocken 1960 Beitragsbild

13

Nov2020
Künder der unwandelbaren Treue Gottes Im Jahr 1960 wurde das Geläut unserer Pfarrkirche durch zwei neue Glocken ergänzt, durch die Bonifatius-Glocke (Ton e‘) und die Salvator-Glocke (Ton d‘). Erstere kam zu ihrem Namen durch die (lateinische) Aufschrift ‚Heiliger Bonifatius, schütze unser Vaterland.‘ und hatte einen Durchmesser von 123 ... weiter lesen
13. November 2020Matthias Schmitt
Dorfgedächtnis 13 Glocken 1917 Beitragsbild

06

Nov2020
Kirchenglocken fürs Vaterland, 1917 Erst im Jahr 1914 war unser Glockenensemble durch großzügige Stiftungen auf sechs Glocken ergänzt worden. Unsere Kirchengemeinde konnte nun auf ihr weithin hörbares melodisches Geläut stolz sein. Natürlich wusste man zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass es in den darauffolgenden Jahren rund um unseren ... weiter lesen
6. November 2020Matthias Schmitt
Dorfgedächtnis 12 Klassenfoto 1952 W Beitragsbild

30

Okt2020
Dorfgedächtnis, Schulzeit, Die Mädchen des Jahrgangs 1937 (Klassenfoto und Namen von Robert Kömpel, Hambühren) 1. Rita Dietrich, 2. Hildegard Völlinger, 3. Kati Baroke 4. Rita Bien, 5. Hiltrud Völlinger, 6. Gisela Kreß 7. Maria Otterbein, 8. Rita Rützel, 9. Rosa Keller 10. Ursula Hofmann, 11. Elfriede Odenwald, 12. Anneliese ... weiter lesen
30. Oktober 2020Matthias Schmitt
Dorfgedächtnis 11 Häuser Beitragsbild

23

Okt2020
Straßenansichten – Alt und Neu, Lauterbacherstaße Alte Fotos sind wichtige Zeitzeugen. Bitte unterstützen Sie uns bei dieser Arbeit und stellen Sie ihre alten Fotos zu Verfügung! Das Dorfbild verändert sich rasant. Das sehen wir besonders an den Häusern, wenn wir Alt und Neu gegenüberstellen. Einige Häuser sind schon komplett aus ... weiter lesen
23. Oktober 2020Matthias Schmitt
Dorfgedächtnis 10 Häuser Beitragsbild

09

Okt2020
Straßenansichten – Alt und Neu, Eichenauerstraße Alte Fotos sind wichtige Zeitzeugen. Bitte unterstützen Sie uns bei dieser Arbeit und stellen Sie ihre alten Fotos zu Verfügung! Das Dorfbild verändert sich rasant. Das sehen wir besonders an den Häusern, wenn wir Alt und Neu gegenüberstellen. Einige Häuser sind schon komplett aus ... weiter lesen
9. Oktober 2020Matthias Schmitt
Dorfgedächtnis 09 Häuser Beitragsbild

02

Okt2020
Großenlüder in Vergangenheit und Gegenwart, Überfall auf die Kreissparkasse, April 1962 Einen großen Menschenauflauf gab es nach dem Überfall am 28.April 1966 auf die Filiale der Kreissparkasse in der Schlitzer Straße in Großenlüder. Alte Fotos sind wichtige Zeitzeugen. Bitte unterstützen Sie uns bei dieser Arbeit und stellen Sie ihre alten Fotos ... weiter lesen
2. Oktober 2020Matthias Schmitt
Dorfgedächtnis 08 Häuser Beitragsbild

25

Sep2020
Großenlüder in Vergangenheit und Gegenwart, „Am Baumgarten“, 1964 Alte Fotos sind wichtige Zeitzeugen. Bitte unterstützen Sie uns bei dieser Arbeit und stellen Sie ihre alten Fotos zu Verfügung! Das Dorfbild verändert sich rasant. Das sehen wir besonders an den Häusern, wenn wir Alt und Neu gegenüberstellen. Einige Häuser sind schon ... weiter lesen
25. September 2020Matthias Schmitt
Dorfgedächtnis 06 Häuser Beitragsbild

18

Sep2020
Großenlüder in Vergangenheit und Gegenwart Die Ostendsiedlung entstand im Rahmen des Wohnungsnotstandsprogramm der Hessischen Landesregierung. Die Gesellschaften „Hessische Heimat“ Kassel und die „Hessische Heimstätte“ waren mit der Planung und Durchführung beauftragt. 12 Siedler bauten in einer Gruppe von 6 Doppelhäusern. Die Wohnfläche der einzelnen Häuser betrug ca. 65 ... weiter lesen
18. September 2020Matthias Schmitt
Dorfgedächtnis 07 Häuser Beitragsbild

11

Sep2020
Großenlüder in Vergangenheit und Gegenwart Das Dorfbild verändert sich rasant. Das sehen wir besonders an den Häusern, wenn wir Alt und Neu gegenüberstellen. Einige Häuser sind schon komplett aus unserem Dorfbild verschwunden. Damit sich kommende Generationen auch in Zukunft noch einen Eindruck von unserem Dorf machen können, wie ... weiter lesen
11. September 2020Matthias Schmitt
Dorfgedächtnis 05 Schuster 1 Beitragsbild

04

Sep2020
Schuhmachermeister Adolf Thürmer oder „En Schoster in de Lappegass“ Der heimatvertriebene Schuhmachermeister Adolf Thürmer hatte von 1947-1954 in „Lotze“ in der „Lappegass“ seine Werkstatt. Diese befand sich im Erdgeschoss links neben der Haustür. Ein Schaukasten an der linken Haushälfte, machte auf die Werkstatt aufmerksam. Sie bestand aus zwei Räumen. ... weiter lesen
4. September 2020Matthias Schmitt